Traurige Vision

18. Februar 1914 um 11:12

„Heute Nacht hatte ich eine Vision. Ich sah mich in einem französischen Dorfe auf einer Bahre liegend tot, im Kriege gefallen. Um meine bleichen Schläfen wandte sich ein Lorbeerkranz und um die Bahre herum standen viele Offiziere.“

aus dem Tagebuch von Albert Thomas, Gymnasiast, 16 Jahre alt, ein halbes Jahr vor Beginn des Ersten Weltkriegs. Acht Monte später fiel er als Soldat in Flandern.